Soooo viel Sand und keine Förmchen

Ersteinmal möcht ich sorry sagen, dass ich so lange nix mehr geschrieben habe. waren ziemlich anstregende Tage letzte woche mit sehr viel arbeit. jetzt habe ich mal frei und nehm mir die zeit um mal wieder zu berichten. viel ist seit her passiert. Die Arbeit geht mitlerweile geregelte Bahnen, man kennt jetzt die einzelnen Arbeitsabläufe, weis was wie und wann gemacht wird und wo man etwas im Lager findet. Die PM Houseman arbeit hat mir richtig spaß gemacht, allerdings sind wir in letzter zeit chronisch unterbesetzt und so war es ziemlich hecktisch da ich neben meiner normalen Tätigkeiten auch im Turndown Service hab mithelfen müssen. Man frischt halt abends die Zimmer nochmal auf, wechselt Handtücher und Müllbeutel und macht die tagesdecke vom Bett etc. Letzte Woche Mittwoch war ich dann das erst mal raus aus Borrego. Mission Beach, einer der Strände von San Diego war das Ziel. Es war echt super da, die Fahrt dauert zwar geschlagene 2h aber die sind es wert. Der Strand ist ein Traum, der Sand super fein und der Pazifik ist einfach herrlich erfrischend. Unter normalen umständen wäre er mir definitiv zu kalt aber wenn man hier Tag ein Tag aus 40grad und mehr hat dann ist ein eiskalter Ozean einfach das beste was es gibt. ich konnte dann auch nicht anders und habe mir ein Boogieboard gekauft, eines dieser kleinen "surfbretter" auf denen man auf dem bauch liegt und damit die wellen reitet, ich sag euch, dass ist ein heidenspaß. anschließend sind wir dann noch lebensmittel einkaufen gegangen. 2 dinge gibt es zu berichten: zum einen brot, oder das was man hier als brot bezweichnet. bei uns in deutschland würde das gerade mal als toast durchgehen aber hier ist wirklich alles total latschig. ich würde ein königreich für ein schönes vollkornbrot mit einer festen kruste geben. zum aderen die preispolitik hier. die haben echt nen schuss. grob gesagt: ungesundes ist spottbillig, gesundes, wie gemüse und obst sowas von überteuert da wundert man sich echt nicht warum es hie rso dermasen viele übergewichtuge gibt. unter der woche ist dann nicht mehr al zu viel passiert, mit ausnahme eines lustigen erlebnisses. wir saßen, wie jeden abend um den pool und haben erzählt und die sterne beobachtet ( der sternenhimmel ist ist einfach unglaublich schön). unser sous-chef war an diesem abend auch anwesen, er, mike, ist echt ein super netter klasse typ. gegen 3uhr morgens meinte jemand es wäre klasse jetzt noch was zu essen und Mike springt auf, sagt, hey leute zeigt mir euren kühlschrank ich koch uns was. er hat uns superklasse sandwiches mit käse, paprika und zwiebeln gemacht. wie gesagt, der sous-chef morgens um 3 gestern, also montag war wieder einer meiner days off. zum glück hatten noch mehrere frei und so gings wieder an den beach. das gestern labour day war, irgend ein feiertag, war natürlich alles bombevoll aber wir hatten unglaubliches glück, parkplatz direkt am strand, sitzplatz beim burgerking im klimatisierten inneren, 10min gegangen bevor eine massenschlägereiausgebrochen ist bei der die polizeit gasgranaten eingesetzt hat und 16leute verhaftet wurden heute war ich mit unserer personalchefin und zwei neuen kolleginnen in Palm Springs um unsere social security card, sowas wie sozialversicherung, zu beantragen und ein bankkonto zu eröffnen. die fahrt dorthin dauert ca 1.5h dort ewig warten aber alles hat gut geklappt und die sachen sind bewilligt bzw, das konto ist eröffnet. morgen gibt es den ersten paycheck, mal schauen was ich so verdient habe in den ersten 2 wochen

5.9.07 02:38

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


t to da obi :) (5.9.07 18:28)
hey, maggus
vergess blos nich zu schreiben ich finds voll interessant was bei euch so abgeht!
und sag der charly nen schönen gruß von mir
glg tobi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung