Erster Neueintrag seit langem

Lange habe ich nichts mehr geschrieben, waren sehr ereignisreiche Wochen für mich gewesen.

Eines der wichtigesten Ereignisse war die Abshclussprüfung am 25. und 27. Juli. Der theoretische Teil fand in der IHK Heidelberg, der praktische im Palatin Kongress Hotel in Wiesloch statt. Neben der Planung einer Hochzeitsmesse mussten wir eine Rechnung erstellen, Warenerkennung, einen Check-Out und einen Tisch eindecken. Das einzige erwähnenswerte neben der Tatsache das alle bestanden haben ist wohl, das von den abartig langen 10h die wir im Palatin verbracht haben vielleicht 2h effektv etwas gearbeitet haben, der Rest war nur Warten was einem ziemlich an die Nerven ging. Am Ende saßen 12  erwachsene Leute im Anzug in der Hotellobby und haben mit einer aus einem Tagungsraum geklauten Flipchart Hangman gespielt

Quasi direkt im Anschluss an die Prüfung ging es dann auch schon weiter nach Hamburg um mit Katrin und Ihren Eltern ihre Wohnung zu renovieren und bezugsfertig einzurichten. Nach einerm harten Wochende voller Arbeit, vom schönen Hamburg hab ich ausser der Wohnung und Baumärkten nichts gesehen

Nach einem kurzen Abstecher nach Hause um das Konzert von "The Hooters" im Kapitol zu sehen bin ich nach genau einem Tag wieder in den Zug und für eine Woche wieder nach HH gefahren Diesmal hatte ich viel Zeit die ich mit meinem Schatz verbringen konnte. Neben Bummeln in der Stadt waren wir in Travmünde an der Ostsee am Strand und haben shcöne  Stunden verbracht.

 

Maus ich liebe dich

1 Kommentar 16.8.07 11:24, kommentieren

Das Visum

Am Donnerstag war es dann soweit, mein Termin beim amerikanischen Konsulat in Frankfurt am Main, der finale Schritt zu meiner Aufenthaltserlaubnis in den USA. Aber ich will ganz von vorne anfangen:

 

Von meiner Kontaktperson in den USA, der lieben Michelle, die mich auch interviewte ob ich für den Job geeignet bin, bekam ich jede Menge Unterlagen geschickt, die ich ausfüllen und an die WISE Foundation schicken musste ( WISE = Worldwide International Student Exchange). Man sagte mir dort es dauere bis 6 Wochen bis ich ein FOrmular bekomme, dass ich für meinen Konsulatstermin unbedingt benötige. Nunja, als dann die US Regierung beschloss, die Visumsbestimmungen zum 19.07.2007 zu ändern, bekam ich dann nach knap einer Woche diese Unterlage, man sieht also wieder, auf m Amt wird unter normalen Bedingungen mit angezogener Handbremse gearbeitet

Nun ging es daran, einen Termin beim Konsulat zu bekommen. Diesen bekommt man heute über die Website des Konsulates. Nachdem ich auf die entsprechende Seite navigiert hatte gelangte ich auf das Startfenster für Konsulatstermine. Laut diesem musste ich hier per Kreditkarte 10$ bezahlen um einen Code zu bekommen mit dem ich auf das nächste Fenster komme!!!! Nunja, die VISA gezückt und abgings. Auf den Fenstern 2-4 musste ich ca. 25x meinen Namen und den meiner Familie auf den unterschiedlichsten Formularen angeben, dann noch 2 nicht Famielienangehörige die diese Daten bestätigen können und vieles mehr. Dann kam ich auf Fenster 5 endlich zu meinem Termin: Donnerstag 12.Juli 2007 11:15Uhr. Zu diesem muss man wiederum diverse Frmulare ausfüllen, wieder 25x Namen und Familie angeben etc und 2x 80€ an zwei Agenturen zahlen das man einen Zahlungsbescheid bekommt, ohne den man nichtmal ins Konsulat gelassen wird.

 

Nunja, ca um 10:45 war ich dann am Konsulat angekommen und dort musste ich erstmal Schlange stehen um eine Nummer zu bekommen. Dann ab in die nächste Schlange, durch die SIcherheitsschleuse und dann ins Konsulat. Da wars dann wie in ner Bahnhofshalle, knapp 300 Sitzplatze und ca 30Schalter. Wessen Nummer aufgerufen wurde musste zum zugeorndeten Schalter. Als ich nach knapp 30min warten dran kam, musste ich meine Unterlagen abgeben und durfte wieder Platz nehmen. Dann hieß es wieder 1.5h warten. Ich kam dann wieder dran, musste meine Fingerabdrücke abgeben und dann wurde mir gesagt, das Visum wird erteilt!!!

 

Ich habe also 10$ bezahlt um eine Nummer sein zu dürfen...

 

1 Kommentar 14.7.07 14:54, kommentieren

Der erste Eintrag

Bald ist es soweit, in knapp 5 Wochen steige ich in den Flieger in die USA.

Auf der einen Seite freue ich mich auf all das neue was mich erwartet, eine andere Kultur, viele neue Menschen, eine komplett andere Flora und Fauna und auf all das was ich sowohl menschlich als auch beruflich aus diesen 18 Monaten herausziehen kann. Anderer seits muss ich auch vieles zurück lassen. Meine Freundin, meine Familie, meine Freunde; vieles wird anders, vieles wird neu. Es wird nicht einfach sein zu gehen.

Ich möchte hier meine Eindrücke, Erlebnisse, Gefühle, einfach das was mich bewegt, bevor und nachdem ich in San Diego bin mit euch teilen und euch daran teilhaben lassen.

So weit es möglich ist möchte ich spätestens in den USA täglich ein kleines Update machen, Bilder hochladen oder einfach nur berichten was mir den Tag über geschehen ist. Mir liegt viel daran dies auch als Möglichkeit zu haben den Kontakt mit euch allen aufrecht zu erhalten denn ich bin zwar weit weg aber dennoch nicht aus der Welt

Ich hoffe wir werden hier viel Spaß haben

13.7.07 21:17, kommentieren


Werbung